Rückgang der Infektionsrate

Der Corona Worldometer meldet in D. und einige andere Europäische Laender sowie auch in der USA eine stetige Rückgang der Infektionsrate. Einfachhalber mag man das als Folge der Beschränkung der Kontakte bezeichnen. Die Vakzinierung ist noch zu weinig fortgeschritten um eine Rolle zu spielen und ist erst nach 4-6 Wochen wirksam. Weitere wichtige Gründe sind die Folgenden.

  1. Varianten des Virus
    Es hegt sich viel Aufsehen über neue Varianten des Corona Virus. Dieses Aufsehen geht mit den vermeintlichen höheren Virulenz dieser neuen Varianten. Ob dies richtig ist, ist unerheblich. Diese Art von Viren, mit einzelsträngige RNA als Träger der Erbinformation, verändert sich ständig. Das ist in der Natur der Sache. In dem Moment wo ein Virusteilchen anfangt sich in seine Wirtzelle eingeschleust hat, werden bei deren Vermehrung „Lese-“ und „Schreibfehler“ gemacht. Die RNA muss erst mal abgelesen werden von den Polymerasen um in DNA umgeschrieben zu werden. Danach muss diese DNA abgelesen werden um neues Virus RNA zu generieren und damit in den Ribosomen Virus Proteinen zu produzieren. Durch den Lese- und Schreibfehler entstehen dauernd andere Virenproteinen die den Virusteilchen auch andere Eigenschaften geben. Manche davon sind weniger ansteckend und sterben bald aus weil sie kein Wirt finden. Zu Verfolgen dieses Phänomen, setzt man Genomic Surveillance ein. Die Tests sind aber aufwendiger wie einen RT-PCR Test und erfordern spezialisierte Labors. In UK ist man sehr gut aufgestellt und hat prompt die ominöse Variant gefunden. 
  2. Erworbenen Immunität
    Seit Ausbruch der Epidemie im März 2020, wurden in Deutschland, Stand 26. Januar sind etwa 2,4 Million infizierte Personen gezählt. Von diese Personen gelten 2.2 Million als geheilt. Diese Personen haben auf natürliche Weise Immunität erworben. Bekanntlich gibt es neben den Registrierten eine sog. Dunkelzahl der Infizierten. Diese Dunkelzahl zu bestimmen ist mit großflächigen Tests möglich. Das wäre eine Aufgabe der Obrigkeit der diese fahrlässig nicht ausführt. Bekannt ist aber dass diese Dunkelzahl 5-9x grösser ist als die Zahl der Registrierten. D.h. die Zahl der unwissentlich von Corona genesenen Personen ist 5-9×2,2 Million.
    Daneben haben, Stand 20. Februar, etwa 2.5 Million Menschen die erste Impfung bekommen. D.h. in Deutschland gibt es zwischen 16-25 Millionen mit einem erworben Immunität oder 20-30%. Diese Zahl ist im Einklang mit dem Bericht der Niederländische Blutbank Sanquin von Mitte Januar, die über längere Zeit Blutspenden auf Corona AK getestet und geschlussfolgert haben dass 1 in 8  der Blutspenden Corona AK angetroffen wurden (Bericht in Niederländische Sprache hier). Eine ähnliche Anteil wurde in Österreich gefunden.
    Ob diese Zahl richtig  ist oder nicht spielt keine Rolle. Unter der Annahme, dass eine Infektion rein zufaellig zu standen kommt fällt bei 20-30 % akquirierte Immunität fällt die Wahrscheinlichkeit infiziert zu werden auch mit 20-30% . Dabei ist es auch unerheblich ob es die neue ansteckende Corona Variant oder der bisher bekannte ist. Es zählt nur die Anzahl der unwissentlich Infizierten. 

Voraussichten

Das Infizieren von Menschen soll man als eine Lotterie betrachten. Eine Lotterie mit Nieten und „Gewinne“ woran alle Leute in DE teilnehmen. Angenommen infiziert zu werden ist reinen Zufall, dann hängt die Wahrscheinlichkeit ab von den Verhältnis zwischen „Gewinne“ und Nieten.  Meiner Meinung nach wird der Anteil der Nieten durch obige Faktoren grösser Die Lotterie hat 20-30% geringere Treffer quote. Dadurch wird die Infektionsrate in den nächsten Wochen gleichbleiben bzw. leicht fallen. 

Mit 20-30% Herden Immunität verschwindet das Virus nicht. Es ist aber zu erwarten, dass die Infektionsrate sich bald  auf dem jetzigen Niveau stabilisiert. Eine Chance zu mehr um durch Screening und Diagnose, unauffällige Infizierten auf zu spüren (sie mein vorige Blog Beitrag). Bis die Vakzinationen sich auswirken dauert bestimmt noch 3 Monate.