Wie werden im Bridge Paar Turnier die Matchpoints sowie die relativen Scores berechnet

Wenn ein Board von einem Paar gespielt wird, kommt ein Ergebnis, Punkte/Score, zustande.

In einem Paarturnier,  wird jedes Board von allen Teilnehmern 1x gespielt. Bei 5 Tische wird ein Board, 5x gespielt. In der Praxis kommen beim Spielen der Boards, unterschiedliche Ergebnisse zustande. Die Grundidee für die Bewertung dieser unterschiedlichen Ergebnisse liefert die Berechnung der MATCHPUNKTE.

GRUNDIDEE

Jedes Board wird, wie oben erklärt, x-mal gespielt, wobei x steht für die Anzahl der Tische.  Schaue folgendem Beispiel an.  Eine Verteilung die 8x mit unterschiedliche gespielt  wurde.

Paar 1 und 2 haben von den N/S Paare das beste Ergebnis. Paar 8 hatten wohl ein Missverständnis von den N/S Paare das schlechteste Ergebnis. Somit hatten von den O/W Spieler, Paar 8 das beste Ergebnis und weil das geringst negative Ergebnis.

Für die Bewertung der Spielergebnisse stehen jeweils x(x-1)=56 Matchpunkte für N/S und O/W zur Verfügung. Das Paar mit dem besten Ergebnis bekommt 14 MP, das zweite Paar 12 MP und soweiter nach unten. Das letzte Paar bekommt dann 0 MP. Nun haben auf N/S Paar 1 und 2 beide das beste Ergebnis. Sie bekommen (14+12)/2 macht 13 MP. Die nächste drei Paare haben das gleichen Ergebnis. Sie Teilen 10+8+6=24 MP also 8 pro Paar. N/S Paar 6 bekomm 4P und das vorletzte N/S Paar  2 MP.

Vice-versa fuer O/W . Auch hier werden die Ergebnisse der O/W-Paare entsprechend der Negativwerte geordnet. D.h. das Paar mit dem geringst negativen Ergebnis bekommt 14 MP und so weiter. Paar 8 hat das beste Ergebnis und somit 14 MP.  Die MP-Verteilung sieht dann wie folgt aus:

Wie kommt jetzt der relative Score zustande?

Das erste und zweite Paar NS hat je 13 MP erhalten. 14 wäre das Maximum. Somit etwa 93%. Paar 1 O/W dagegen erhielt 7%. Anderseits erhielt Paar 8 O/W mit dem wenigsten schlechten Ergebnis 14 von 14 Punkte ist 100%. 

Siehe das nächste Bild mit einen volledige Aufstellung der Relativscores.

PRAXIS

In ein Paarturnier werden 18-21 Boards gespielt. Alle gespielte Boards werden auf diese Weise ausgewertet. In unserem Bridgeclub werden diese Berechnungen von dem Programm Rudersyv ausgefuehrt. Von alle Board Ergebnisse ermittelt das Programm einer Gesamtscore fuer jedes Paar. Anhand des Bridgeturniers in SCD von 8. September wird dies gezeigt.

Die Ergebnisse aller Turniere der SCD sind auf diese Seite zu finden. Auf diese Seite unter der Rubrik “Ergebnisse” zu erst auf Boardzettel klicken. Dort sieht man die Ergebnisse jedes Board und wer gespielt hat. Betrachte Board 1.

Weil dieses Board 4x gespielt wurde, gibt es 12 MP. 

Nun muss man gedanklich auf Board 1 bei den Scores von N/S die Ergebnisse von Paar 10 (-50) und 7 (-100) eintragen. Somit hat auf N/S Paar 5, 6 MP gefolgt von Paar 4 mit 4 MP, Paar 10 mit 2 MP, und Paar 7 null. Die MP der N/S ganz links.

Vize-Versa sieht man die MP der O/W Paare ganz rechts. Paar 3 bekommt 6 MP,  Paar 1 4 MP etc. Bitte bedenke dass die Summe fuer eine Runde immer gleich 6 ist.

Bei Board 2 hatten Paar 10 und 4 das beste Ergebnis der N/S Paare und bekommen somit (6+4)/2, 5 MP. Paar 7 und 5 teilen 2 MP somit je 1 MP (ganz links). Umgekehrtes gilt fuer die O/W Paare.  

Auch wird hier illustriert wie wichtig es ist ein Überstich zu machen. Obwohl die Score zahlenmässig nicht weit auseinander liegen, sind die MPs sehr unterschiedlich. 

Nun wechsele auf Privatscores (folgendes Bild).

Nun sieht man wie Paar 1, Betty und Jürgen, O/W gegen Paar 10, Hilde und Christel, N/S abgeschnitten haben. In Runde 1 wurden die vorher besprochen Boards 1 und 2 gespielt. Und wie erklärt erhielten sie insgesamt 5 MP. Da es maximal 2×6=12 MP zu verdienen gab, ist die relativ Score 5/12 ist 41,7%. In 8 Runden erhielten sie 45 MP. Das Maximum ist 8×12=96 MP. Somit 45/96 macht 46,9%.

Auf diese Seite sind auch die Einzelergebnisse der andere Paare zu sehen. 

Bei diesem Turnier gab es zwar 5 Tische aber einer war immer mit ein Fehlpaar besetzt. Für unser Bridge in der SCD ist es ideal wenn mit 5 oder 6 Tische gespielt wird. Damit wir die Auswertung auch gerechter weil der Zufall eine geringere Rolle spielt.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.